Schweizergarde-Museum Naters
Sie sind hier: Startseite

Willkommen im Gardemuseum

Die «Sala Guardia» ist komplett

An der 11. Amici-Tagung vom 11. November 2017 im «Zentrum Missione» in Naters wurden die letzten beiden Gemälde der «Sala Guardia» vorgestellt: «Détachement im Harnisch» und «Vereidigung». Geschaffen von Martin Jordan.

«Détachement im Harnisch»

  Fahren Sie mit der Maus über das Bild.
Sie können einzelne Ausschnitte um 400% vergrössern.

«Dètachement im Harnisch»
Viertes von insgesamt fünf Gemälden in der «Sala Guardia»

«Vereidigung»

  Fahren Sie mit der Maus über das Bild.
Sie können einzelne Ausschnitte um 400% vergrössern.

«Vereidigung»
Letztes von insgesamt fünf Gemälden in der «Sala Guardia»
Johannes Paul II. hat 2 Leibwächter

An der Amici-Tagung vom 11. November 2017 (Sankt Martin) wurden auch die beiden Leibwächter für den heiligen Papst Johannes Paul II. in der «Sala Guardia» versteigert. Einer der Leibwächter kommt aus Basel, der andere aus Naters.

Leibwächter rechts

Hellebardier Fridolin Wildhaber, GSP 1980–1981

Fridolin, Reinach BL, hatte keine Ahnung. Ehefrau Sarina liess über einen vereidigten Notar zugunsten ihres Geliebten steigern. CHF 7'000.–, cash im Handtäschli...

Leibwächter links

Wachtmeister David Salzmann (GSP 1941–1956) †2011

Rosella Biffiger-Salzmann, Naters, bot für ihren Papa selig: CHF 8'000.–

Ein Trailer für das Museum

Gardemuseum In der ersten Munitionshalle begegnen uns die Gardekommandanten der letzten 500 Jahre. In der zweiten Halle persönliche Gegenstände, die Gardisten und deren Angehörige dem Gardemuseum übergaben.

Führungen Für Gruppen ab 10 Personen. Die Führungen werden durch ehemalige Gardisten geleistet.

Stifter und Amici Die Stifter und die amici centro guardia unterstützen das Museum, so dass weitergearbeitet werden kann.

Sala Guardia Das Gardemuesum erhält noch einen neuen Raum. Die Sala Guardia. Sie wird 2016 eröffnet.

Publikationen Ziel des Kulturzentrums der Päpstlichen Schweizergarde ist es u.a., Publikationen herauszugeben. Im November 2014 ist die Nr. 3 erschienen.

Shop Im Shop finden Sie Artikel im Zusammenhang mit dem Museum und den Gardisten.

Die Schweizergarde Die Schweizergarde ist im Ausland bekannter als in der Schweiz selbst – sie steht für «typisch» schweizerische Werte wie: Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Qualität der Arbeit.

Letzte Änderung am Donnerstag, 16. November 2017 um 15:52:01 Uhr.